5 € + Pulltex Korkenzieher als Geschenk für Ihre Erstbestellung im Wert von über 69 €. Code WILLKOMMEN

Weinblog
Verpassen Sie nicht unsere Artikel über die Welt des Weins. Weingüter, Ausarbeitung, Weinregionen, Speiseempfehlungen, Interviews mit den besten Fachleuten der Weinszene... Alle Neuheiten aus der Welt des Weins.

Herausragende Pioniere des Weins: Louis Pasteur

20/03/2024 Wein machen

„Wein ist das gesündeste und hygienischste Getränk. Er nährt, heilt und erfreut das Leben.“ Und diese Aussage stammt nicht von irgendwem, sondern wurde von Louis Pasteur getätigt, der als der Vater der Mikrobiologie gilt. Dieser französische Wissenschaftler hinterließ auch in der Welt der Önologie eine unauslöschliche Spur.

Wissen Sie warum? Wir erklären es Ihnen hier.

Die Geschichte der Önologie und der Weinherstellung sind untrennbar mit visionären Persönlichkeiten verbunden, die unauslöschliche Spuren hinterlassen haben. Einer dieser großen Pioniere ist Louis Pasteur, ein französischer Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts, dessen Vermächtnis weit über die Mikrobiologie und Medizin hinausgeht. Pasteur trug nicht nur wesentlich zum Verständnis von Krankheiten und zur Prävention von Infektionen bei, sondern prägte auch nachhaltig die Welt des Weines.

Im 19. Jahrhundert, als Pasteur mit seinen Forschungen begann, war die Weinfermentation ein Rätsel. Winzer standen vor großen Herausforderungen aufgrund einer unkontrollierten Gärung und den Veränderungen, die der Wein während seiner Lagerung durchmachte. Es war bekannt, dass Traubensaft zu Wein wurde, aber das Wie und Warum war unbekannt.

Pasteur betrat die wissenschaftliche Bühne mit seinen tiefgreifenden Kenntnissen in der Mikrobiologie und führte einen Paradigmenwechsel mit seiner revolutionären Theorie herbei, indem er nachwies, dass die alkoholische Gärung durch Mikroorganismen, hauptsächlich Hefen, stattfand, was half, die Geheimnisse hinter der Kunst des Weinmachens zu verstehen.

Louis Pasteur wird als der Schöpfer der modernen Önologie betrachtet. Er entdeckte nicht nur den Ursprung des Gärungsprozesses der Trauben, sondern trug auch zur Verbesserung der Reifung und Konservierung des Weines bei.

Pasteur bewies, dass Hefen Zucker in Alkohol und andere Nebenprodukte umwandeln, eine Offenbarung, die die Art und Weise, wie wir Gärung verstehen und kontrollieren, transformierte. Seine Theorie bot endlich eine wissenschaftliche Erklärung für einen Prozess, der zuvor eher als magisch denn als analytisch angesehen wurde.

Geboren in Dole, einer Stadt im Departement Jura, (Burgund), besaß Pasteur umfangreiches Weinwissen und interessierte sich für alles, was mit Rebe und Wein zu tun hatte.

Obwohl sich Louis Pasteur selbst nicht als Önologen betrachtete, ist sein Einfluss auf die Weinindustrie unbestreitbar. Seine Entdeckungen und Techniken revolutionierten die Weinherstellung und gaben den Produzenten die notwendigen Werkzeuge, um die Qualität des Endprodukts zu kontrollieren und zu verbessern.

Pasteur schlug vor, den Wein auf 55 Grad zu erhitzen, für eine kurze Zeit, und danach die Behälter, in denen er aufbewahrt wurde, zu versiegeln, um die Bakterien zu eliminieren, die seinen schnellen Verfall verursachen.

Dieses Verfahren, das sehr hilfreich für die Erhaltung und Qualität des Weins war, schockierte zunächst die Winzer, aber die Effektivität des Ergebnisses erregte auch die Aufmerksamkeit der Brauer, die sich an Pasteur wandten, um eine ähnliche Unterstützung für ihr Produkt zu erbitten.

Louis Pasteur rettete nicht nur Leben mit seinen Entdeckungen in der Mikrobiologie und Medizin; seine Arbeit in der Önologie und im Weinbau hat die Grundlagen für die moderne Weinproduktion gelegt, indem er Tradition mit Wissenschaft verband. 

Jede heute entkorkte Flasche Wein trägt den Einfluss dieses visionären französischen Wissenschaftlers in sich, dessen Forschungen die Art und Weise, wie wir Wein verstehen, herstellen und genießen, verändert haben.